Aktualisieren

0 Treffer

978-3-8487-5375-8
Spitra
Die Verwaltung von Kultur im Völkerrecht
Eine postkoloniale Geschichte
Nomos,  2021, 409 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-5375-8
Sofort lieferbar
98,00 € inkl. MwSt.

Das Buch schreibt die Entstehungsgeschichte des Kulturgüterschutzes im Völkerrecht aus einer postkolonialen Perspektive neu. Im Gegensatz zur bisherigen Historiographie von „Kultur“ im Völkerrecht argumentiert die vorliegende Studie, dass der eurozentrische „Kulturstandard“ des 19. und 20. [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-7718-1
Wampach
Armed Reprisals from Medieval Times to 1945
Nomos,  2020, 336 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-7718-1
Sofort lieferbar
88,00 € inkl. MwSt.

Wie ist es zu erklären, dass sich die bewaffneten Repressalien den Normierungsbemühungen seit dem 19. Jh. entzogen, während diese nicht-kriegerische Maßnahme ein sensibles Thema im Völkerrecht darstellte? Ausgehend vom mittelalterlichen Repressalienrecht und seiner schwindenden Geltung in der [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-4630-9
Keller-Kemmerer
Die Mimikry des Völkerrechts
Andrés Bellos "Principios de Derecho Internacional"
Nomos,  2018, 309 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-4630-9
Sofort lieferbar
79,00 € inkl. MwSt.

Die Völkerrechtsgeschichte wird bis heute dominiert von einer eurozentrischen Historiographie, in der außereuropäische Welten – wenn überhaupt – eine rein passive Rolle spielen. Nicht als Akteure, sondern lediglich als Rezipienten werden sie im Zuge der sogenannten Universalisierungsprozesse im 19. [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-4206-6
Schreiner
Neutralität nach "Schweizer Muster"?
Österreichische Völkerrechtslehre zur immerwährenden Neutralität, 1955-1989
Nomos,  2018, 275 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-4206-6
Sofort lieferbar
74,00 € inkl. MwSt.

Das völkerrechtliche Institut der dauernden Neutralität als Chance oder Bürde einer jungen Republik?
Österreich erhält im Jahr 1955 mit dem Staatsvertrag von Wien seine volle Souveränität zurück. Davor verpflichtete sich Österreich im Moskauer Memorandum zur immerwährenden Neutralität. Die [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-4127-4
Fedele
Naissance de la diplomatie moderne (XIIIe-XVIIe siècles)
L'ambassadeur au croisement du droit, de l'éthique et de la politique
Nomos,  2017, 846 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-8487-4127-4
Sofort lieferbar
198,00 € inkl. MwSt.

Der Verfasser untersucht die Ursprünge der modernen Diplomatie, basierend auf umfangreichem Quellenmaterial des 13. bis 17. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt der Studie steht dabei die Person des Botschafters und dessen Entwicklungsprozess in ständig neuer Interaktion zwischen Recht, Ethik und Politik, [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-2547-2
Zollmann
Naulila 1914. World War I in Angola and International Law
A Study in (Post-)Colonial Border Regimes and Interstate Arbitration
Nomos,  2016, 516 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-8487-2547-2
Sofort lieferbar
98,00 € inkl. MwSt.

Die völkerrechtshistorische Studie beschäftigt sich mit den Auswirkungen des Ersten Weltkriegs in Deutsch-Südwestafrika (Namibia) und Angola.

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-2899-2
Lambertz-Pollan
Auf dem Weg zu Souveränität und Westintegration (1948-1955)
Der Beitrag des Völkerrechtlers und Diplomaten Wilhelm Grewe
Nomos,  2016, 780 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-8487-2899-2
Sofort lieferbar
199,00 € inkl. MwSt.

Wilhelm Grewe (1911-2000) begann seine Karriere als Völkerrechtler im Dritten Reich. Bereits während der frühen Nachkriegsjahre setzte er sich für eine juristische Regelung der Beziehungen zwischen Deutschland und den Besatzungsmächten ein, bevor ihm Konrad Adenauer 1951 die Verhandlungen für den [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-2334-8
Kim
Von Heidelberg nach Han-Seong
Die Bedeutung von Bluntschlis "Völkerrecht" für die Proklamation des koreanischen Kaiserreiches
Nomos,  2015, 210 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-2334-8
Sofort lieferbar
54,00 € inkl. MwSt.

Wie konnte es geschehen, dass ein Rechtsbuch über Völkerrecht eines Heidelberger Professors einen derartigen Einfluss auf das späte Königreich Choson hatte, so dass hieraus ein neues Kaiserreich entstand?

Die Arbeit rekonstruiert, wie der koreanische Hof euroamerikanische Verfassungs- und [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-2399-7
Steiger
Universalität und Partikularität des Völkerrechts in geschichtlicher Perspektive
Aufsätze zur Völkerrechtsgeschichte 2008-2015
Nomos,  2015, 519 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-2399-7
Sofort lieferbar
142,00 € inkl. MwSt.

Völkerrechtsgeschichte ist international und global ein aufstrebendes Fach. Die hier gesam-melten Aufsätze thematisieren die Geschichte des Völkerrechts in der Spannung zwischen den beiden Polen Universalität und Partikularität des Völkerrechts. Der erste Teil der hier aufgenommenen Aufsätze ist [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8329-6983-7 ()
Ritter-Döring
Zwischen Normierung und Rüstungswettlauf
Die Entwicklung des Seekriegsrechts, 1856-1914
Nomos,  2014, 436 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8329-6983-7
Sofort lieferbar
108,00 € inkl. MwSt.

Warum gibt es eine Haager Landkriegsordnung, aber keine Haager Seekriegsordnung? Motiviert durch diese Frage werden die seekriegsrechtlichen Abkommen und Kodifikationsbemühungen im Zeitraum zwischen 1856, dem Jahr der Pariser Erklärung, und 1914, dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs, betrachtet.
Ein [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

Kontakt-Button