Aktualisieren

0 Treffer

978-3-8487-6871-4
Quimbayo Duarte
Law´s Claim to Correctness
Nomos,  2020, 136 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-6871-4
Sofort lieferbar
36,00 € inkl. MwSt.

Das Werk beschäftigt sich eingehend mit dem Anspruch des Rechts auf Richtigkeit. Hierzu wird die Richtigkeitsthese in einigen der bekanntesten klassischen Rechtstheorien rekonstruiert. Die Autorin zeigt zum Beispiel, dass Lon Fuller nicht nur einen prozeduralen, sondern auch einen inhaltlichen [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-7806-5
Aydin
Gustav Radbruch, Hans Kelsen und der Nationalsozialismus
Zwischen Recht, Unrecht und Nicht-Recht
Nomos,  2020, 334 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-7806-5
Sofort lieferbar
86,00 € inkl. MwSt.

Taner Aydin untersucht die Rechtsphilosophien der zwei bedeutendsten und wirkmächtigsten deutschsprachigen Rechtsdenker des 20. Jahrhunderts, Gustav Radbruch und Hans Kelsen, in Bezug auf ein zentrales lebensgeschichtliches Ereignis, das auch ihre Rechtsphilosophien auf die Probe zu stellen geeignet [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-6068-8
Zhao
Die Rechtsphilosophie Gustav Radbruchs unter dem Einfluss von Emil Lask
Eine Studie zur neukantianischen Begründung des Rechts
Nomos,  2020, 432 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-6068-8
Sofort lieferbar
112,00 € inkl. MwSt.

Dass die Rechtsphilosophie Gustav Radbruchs von der neukantianisch geprägten Philosophie des Rickert-Schülers Emil Lask maßgeblich beeinflusst wurde, ist bekannt. Bisher fehlt aber eine systematische Untersuchung der Frage, in welchen Punkten die rechtsphilosophischen, kulturphilosophischen und [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-7627-6
Albrecht
Fiktionen im Recht
Nomos,  2020, 326 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-7627-6
Sofort lieferbar
92,00 € inkl. MwSt.

Als „syphilis of the law“ (Bentham) und „Krücken“ (Jhering) verdammt, wird seit über 2000 Jahren immer wieder die Ausrottung von Rechtsfiktionen gefordert. Genauso leidenschaftlich werden sie aber auch als höchst wertvoll verteidigt und sogar zur Grundlage des Rechts (Kelsen) erklärt. Wie passt das [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-6841-7
Sieckmann
Logik juristischer Argumentation
Nomos,  2020, 223 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-6841-7
Sofort lieferbar
59,00 € inkl. MwSt.

Das Buch entwickelt eine Logik für normative Argumentation in Form der Abwägung normativer Argumente. Eine zentrale These ist, dass das Standardsystem deontischer Logik hierfür inadäquat ist und eine Fragmentierung deontischer Logik gemäß dem jeweiligen Geltungsbegriff notwendig ist. Fundamental ist [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-5841-8
Hartwig
Die Institutionalisierung des Nichtinstitutionellen
Alexys diskurstheoretische Konzeption der praktischen Vernunft als Grundlage der Theorie des Rechts und des Staates
Nomos,  2020, 361 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-5841-8
Sofort lieferbar
94,00 € inkl. MwSt.

Der Band untersucht das Verhältnis von Recht, Vernunft und Diskurs in der Theorie Robert Alexys. Er folgt dabei einer zweifachen Selbstbeschreibung Alexys. In seiner Theorie der juristischen Argumentation aus dem Jahre 1978 spricht Alexy von der kantischen Idee, ein „Gesetzbuch der praktischen [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-6567-6
Wekel
Rechtssichere Gewichtung von Eingriff und Rechtfertigung in der verfassungsrechtlichen Abwägung
Nomos,  2020, 450 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-6567-6
Sofort lieferbar
119,00 € inkl. MwSt.

Die Untersuchung versucht, eine rechtssichere Gewichtungsmethode der verfassungsrechtlichen Abwägung herauszuarbeiten.
Zuerst definiert die Ausarbeitung dazu den Prüfungsmaßstab des Rechtssicherheitsgebots. Dabei wird auch erörtert, inwiefern der Rechtssicherheitsgrundsatz mit nicht unmittelbar [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-5642-1
Azevedo Palu
Grundrechte, Spielräume und Kompetenzen
Eine Untersuchung formeller Prinzipien vor dem Hintergrund der Prinzipientheorie
Nomos,  2019, 452 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-5642-1
Sofort lieferbar
119,00 € inkl. MwSt.

Die Idee, dass die Menschen grundlegende Rechtspositionen gegenüber dem Staat innehaben, die die Ausübung seiner Hoheitsgewalt begrenzen, ist eine der bedeutsamsten staatsrechtlichen Errungenschaften der Menschheit und wurde im Laufe der Gründung der modernen demokratischen Verfassungsstaaten [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-4631-6
Gisbertz
Menschenwürde in der angloamerikanischen Rechtsphilosophie
Ein Vergleich zur kontinentaleuropäischen Begriffsbildung
Nomos,  2018, 408 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-4631-6
Sofort lieferbar
104,00 € inkl. MwSt.

Es ist eine weithin akzeptierte Behauptung, dass der Begriff der Menschenwürde dem angelsächsischen Denken, sowohl in der Philosophie als auch im Recht, fremd sei. Wie Philipp Gisbertz jedoch zeigt, lässt sich diese Behauptung nicht halten. Vielmehr ergibt sich bei seiner detaillierten Analyse der [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-3591-4
Herbert
Radbruch'sche Formel und gesetzgeberisches Unterlassen
Eine philosophische und methodologische Untersuchung
Nomos,  2017, 223 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-3591-4
Sofort lieferbar
59,00 € inkl. MwSt.

Die Arbeit untersucht erstmals die Frage, ob die Radbruch'sche Formel auch im Falle gesetzgeberischen Unterlassens Anwendung finden kann. So ausführlich diskutiert wird, wie sich der Rechtsanwender verhalten soll, wenn positive Gesetze zu extremem Unrecht führen, so stiefmütterlich wurde bisher die [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

Kontakt-Button