Aktualisieren

0 Treffer

Greuter

Accountability without Election

The Attribution of Responsibility in the Financial Crisis 2007-2010
Nomos,  2014, 274 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-1449-0


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Politische Kommunikation und demokratische Öffentlichkeit (Band 10)
49,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
49,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das Werk untersucht die Rolle der Medien in der Finanzkrise 2007–2010. Die Autorin geht der Frage nach, ob die Medien die komplexen Prozesse und politischen Verantwortlichkeiten in der Finanz-marktregulierung für die Wähler akkurat aufbereiten und so zur Kontrolle der politischen Akteure beitragen. Im Zentrum steht die Rolle der Medien als demokratische Kontrollinstanz von unabhängigen Regulierungsbehörden im Finanzsektor.
Die Arbeit schließt mit der Erkenntnis, dass eine „unabhängige“ Finanzmarktaufsicht, zumindest in Zeiten der Krise, in Frage gestellt werden muss. Wie ein gewählter Politiker ist die Aufsicht Teil des öffentlichen Diskurses. Die Bedingungen für die Aufgabenerfüllung der Aufsicht werden in ein neues Licht gestellt.
In englischer Sprache.

»Die Ausführungen bestechen durch ihre sorgfältige methodische Unterfütterung und die Vielzahl an überprüften Hypothesen.«
Max Lüggert, pw-portal.de Februar 2015
Kontakt-Button