Aktualisieren

0 Treffer

Allokation gemeinsamer Kosten der Straßeninfrastruktur

Anwendbarkeit der Lösungskonzepte kooperativer Spiele in der Wegkostenrechnung
Nomos,  2005, 190 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-1247-5


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

38,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Seit Anfang 2005 wird auf deutschen Autobahnen eine Maut für schwere Lkw erhoben. Hierbei stellt sich unter anderem das Problem der gerechten Verteilung der Kosten des Straßenbaus auf die Fahrzeugklassen.
Die Arbeit geht dieser Frage mit Instrumenten der kooperativen Spieltheorie auf den Grund. Mittels weniger Axiome zur Beschreibung von Fairness und Gerechtigkeit lassen sich hiermit eindeutige Schlüssel zur Kostenteilung bestimmen. Der Arbeit gelingt es dabei die hohen Anforderungen dieser Verfahren an Rechenzeit und Komplexität der Probleme zu überwinden und sie für praktische Anwendungen zu erschließen. Dies wird am Beispiel fiktiver Autobahnabschnitte demonstriert.
In seiner interdisziplinären Ausrichtung ist die Arbeit sowohl für Ökonomen aus den Bereichen Betriebswirtschaft, Infrastrukturplanung und Spieltheorie als auch für Verkehrsplaner und politische Entscheidungsträger von Relevanz.
Der Autor kann auf eine reiche Erfahrung bei der Ermittlung der sozialen Folgekosten des Verkehrs verweisen. Durch die Mautberechnung Deutschland sowie durch zahlreiche Forschungs- und Beratungstätigkeiten hat er einen unmittelbaren Einblick in die praktische Relevanz der Thematik.

Kontakt-Button