Aktualisieren

0 Treffer

Pfeiffer

Analyse verbraucherpolitischer Defizite beim Erwerb von Teilzeitnutzungsrechten - Teil 2

Landesberichte zum Stand der Umsetzung der Richtlinie 94/47/EG in Österreich, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Italien und den Niederlanden
Nomos,  2008, 220 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-3269-5


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Privatrecht – Wirtschaftsrecht – Verfahrensrecht (Band 2)
48,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Wie sieht das Timesharing-Recht in Österreich, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Italien und den Niederlanden im Vergleich zum deutschen Recht aus? Wo liegen Defizite? Diese Frage stellt sich derzeit im Rahmen der von der Kommission betriebenen Überarbeitung des EG-Verbraucherrechts. Auch die Timesharing-Richtlinie soll novelliert werden. Hierzu hat das Bundesministerium für Verbraucherschutz das Institut für ausländisches und internationales Privat- und Wirtschaftsrecht der Universität Heidelberg unter der Federführung des Herausgebers dieses Bandes mit einer rechtsvergleichenden Studie über mögliche Schutzdefizite im Timesharing-Recht beauftragt. Zur Vorbereitung dieser Studie wurde für jede der zu untersuchenden Rechtsordnung ein nationaler Landesbericht eingeholt. Der vorliegende Band gibt diese Landesberichte wieder und erschließt dadurch das Timesharing Recht dieser Länder für deutsche Leser. Außerdem enthält er ein ausführliches zusammenfassendes Fazit zu den Ergebnissen der Studie.

»Dies bleibt nunmehr dem Leser überlassen, der ohne Zweifel mit diesem Buch ein einzigartiges Beispiel für die Zusammenarbeit von Juristen unterschiedlicher Nationalitäten mit dem Ziel das Recht in Europa zu harmonisieren erhält.«
Esther Arroyo Amayuelas, GPR 1/09
Kontakt-Button