Aktualisieren

0 Treffer

Pavlova

Anlassbezogene Informationspflichten der Emittenten nach dem Wertpapierhandelsgesetz

Nomos,  2008, 311 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-3478-1


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Studien zum Handels-, Arbeits- und Wirtschaftsrecht (Band 124)
59,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das deutsche Wertpapierhandelsgesetz verpflichtet die Emittenten, bei besonderen Ereignissen bestimmte Informationen zu veröffentlichen. Inwieweit fügen sich die anlassbezogenen Informationspflichten der Emittenten zu einem einheitlichen System zusammen? Sind die europäischen Vorgaben für diese Informationsgebote gemeinschaftsrechtskonform ins deutsche Recht umgesetzt worden? Wie gliedern sich die anlassbezogenen Informationspflichten der Emittenten in die Informationsordnung des deutschen Rechts ein und welche spezifischen Merkmale zeichnen sie aus? Dies sind zentrale Fragen, die im Werk historisch, unter Berücksichtigung des Gemeinschaftsrechts, normsystematisch, rechtsgebietübergreifend und interdisziplinär untersucht werden. Zudem formuliert die Autorin Vorschläge de lege ferenda für die Korrektur erkannter Unzulänglichkeiten und europarechtswidriger Abweichungen der gegenwärtigen Regelungen. Sie schlägt Lösungen für einige nicht gesetzlich geregelte und in der Literatur bislang wenig erforschte Problemkonstellationen vor und leistet eine rechtsanwendungsbezogene Systemanalyse.

Kontakt-Button