Aktualisieren

0 Treffer

Bremer

Arbeitsschutz im Baubereich

Die Pflichten aller Beteiligten und die rechtlichen Instrumente ihrer Durchsetzung unter Berücksichtigung des europäischen Rechts
Nomos,  2007, 272 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-2609-0


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Arbeits- und Sozialrecht (Band 100)
49,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Zur Verbesserung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes auf Baustellen sieht die Baustellenverordnung vor allem den Einsatz von SiGe-Koordinatoren, die vorausschauende Planung sowie die Einbeziehung des Bauherrn in eine Pflichtenstellung vor.
Diese Arbeit beschreibt umfassend, unter Berücksichtigung des europäischen Rechts, wann die Voraussetzungen für den Einsatz der Mittel nach der Baustellenverordnung gegeben sind und welche Möglichkeiten der Betriebs- bzw. Personalrat, die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung sowie die staatlichen Aufsichtsämter zu deren Durchsetzung haben. Zudem wird die Haftung der auf dem Bau Beteiligten erörtert.
Die Evaluation der Baustellenverordnung ergibt, dass die Instrumente dieser Verordnung bei ordnungsgemäßer und vor allem frühzeitiger Anwendung zu einer Verbesserung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes auf Baustellen führen.
Das Werk richtet sich sowohl an Wissenschaftler als auch an Praktiker.

Kontakt-Button