Aktualisieren

0 Treffer

Eichhorn | Goehrmann

Aufgaben und Ziele der Messen in Deutschland

ZögU Beiheft 30, 2003
Nomos,  2003, 141 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-0337-4

Das Werk ist Teil der Reihe Sonderheft ZÖGU (Band 30)
32,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Messen haben für die deutsche Volkswirtschaft und für die regionalen Standorte einen hohen Stellenwert. Seit den 80er Jahren war die Messewirtschaft in Deutschland von einem stetigen Wachstum gekennzeichnet. Gegenwärtig hat sich das Wachstum verlangsamt. Zwischen den Messeveranstaltern sind ein deutlich verschärfter Wettbewerb sowie das Eindringen neuer kleiner Messegesellschaften zu beobachten.
Messeveranstalter stehen vor der Herausforderung, die internationalen Fachmessen als Informations- und Kommunikationsplattform der rasanten Entwicklung anzupassen. Vermehrt erschließen Messen neue Aufgaben- bzw. Geschäftsfelder und werden zu Dienstleistern für Kommunikation mit entsprechenden Zusatznutzen für die Messeteilnehmer. Zunehmend wichtiger wird auch ihre Mittlerfunktion zwischen Wirtschaft und Wissenschaft.
Namhafte Persönlichkeiten aus dem Bereich der Messewirtschaft greifen in 14 Beiträgen diese Entwicklungen auf und unterziehen sie einer fundierten Analyse. Herausgegeben wird das Werk von Prof. Dr. Dres. h.c. Peter Eichhorn, Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine BWL, Public & Nonprofit Management und Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Gesellschaft für öffentliche Wirtschaft, sowie von Prof. Dr. Dr. h.c. Klaus E. Goehrmann, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe AG, Hannover.

Kontakt-Button