Aktualisieren

0 Treffer

Ausstellungsrecht und Ausstellungsvergütung

Nomos,  2000, 156 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-6548-4


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

28,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Frage, ob bildenden Künstlern ein Zahlungsanspruch für die öffentliche Ausstellung ihrer Werke zustehen soll, ist seit über zwanzig Jahren Gegenstand einer kontrovers geführten kulturpolitischen Diskussion. Die Befürworter eines solchen Anspruchs fordern seine Verankerung im Urheberrecht, da nach ihrer Ansicht die Ausstellung zu Unrecht ohne wirtschaftliche Bedeutung geregelt worden ist.
Vor diesem Hintergrund untersucht der Verfasser, ob die Verwirklichung der genannten Forderung im Urheberrechtsgesetz tatsächlich geboten ist. Er arbeitet ausführlich die Defizite des geltenden Rechts heraus und formuliert damit gleichzeitig konkrete Regelungsaufgaben für den Gesetzgeber. Darüber hinaus werden bereits vorhandene Vorschläge für eine Neuregelung des Ausstellungsrechts kritisch analysiert und schließlich ein eigener Gesetzentwurf vorgelegt.
Das Werk stellt eine wertvolle Hilfe dar sowohl für Urheberrechtsexperten als auch für alle am Ausstellungsbetrieb Beteiligten, die an der Schaffung eines neuen Ausstellungsrechts mitwirken wollen.

Kontakt-Button