Aktualisieren

0 Treffer

Kierner

B2B Plattformen und das Kartellrecht

Nomos,  2005, 198 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-1539-1


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Wirtschaftsrecht und Wirtschaftspolitik (Band 198)
44,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Neue Informationstechnologien wie das Internet führen zu der Frage, ob das geltende Kartellrecht einer Anpassung bedarf. Vor diesem Hintergrund werden die kartellrechtlichen Auswirkungen von B2B Plattformen untersucht. Spezifische Wettbewerbsgefährdungen ergeben sich insbesondere im Hinblick auf die Weitergabe von Marktinformationen, die Bündelung von Einkaufs- und Angebotsmacht, den Zugang zu B2B Plattformen sowie Ausschließlichkeitsbindungen. Unter Berücksichtigung der Besonderheiten der Internet-Ökonomie stellt das Kartellrecht hinreichende Eingriffsinstrumente zur Verfügung, um möglichen Wettbewerbsgefährdungen von B2B Plattformen wirksam zu begegnen.
Die Arbeit bietet einen umfassenden Überblick nach deutschem und europäischem Recht unter Berücksichtigung der bisherigen Kartellrechtspraxis.

Kontakt-Button