Aktualisieren

0 Treffer

Plesinski

Bauträgerverträge im deutschen und polnischen Recht

Nomos,  2020, 449 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-6054-1


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Studien zum Zivilrecht (Band 32)
116,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
116,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Der Bauträgervertrag bildet für den deutschen und polnischen Immobilienmarkt eine bewährte und verbreitete Form des Immobilienerwerbs. Die Besonderheit dieses Vertrages liegt darin, dass der Bauträger eine noch zu errichtende Immobilie veräußert und dem Erwerber die versprochene dingliche Beteiligung am Bauwerk erst nach der Beendigung der Bauarbeiten und nach Bezahlung des Erwerbspreises gewährt wird. Beide Gesetzgeber – Polen mit dem zivilrechtlichen Gesetz und Deutschland mit einem öffentlich-rechtlichen Regelungsansatz – haben dazu unterschiedliche Regelungsmethoden gewählt.

Im Zentrum dieser Arbeit stehen die rechtlichen Grundlagen, das Zustandekommen und der Inhalt des Bauträgervertrages unter Berücksichtigung der Formanforderungen, Informationspflichten, Beurkundungsfragen, Vertragspflichten sowie Störungstypen. Die praktische Relevanz der Untersuchung ergibt sich ferner aus der Darstellung und Bewertung der Sicherungsmaßnahmen zugunsten des Erwerbers und der unterschiedlichen Lösungsansätze beider Rechtsordnungen in der Insolvenz des Bauträgers.

Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button