Aktualisieren

0 Treffer

Schwarze

Bestand und Perspektiven des Europäischen Verwaltungsrechts

Rechtsvergleichende Analysen

Herausgegeben von Prof. Dr. Jürgen Schwarze

Nomos,  2008, 346 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-8329-3672-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Schriftenreihe Europäisches Recht, Politik und Wirtschaft (Band 340)
76,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das Europäische Verwaltungsrecht hat sich inzwischen als eine neue Rechtsdisziplin etabliert. Der vorliegende Band analysiert rechtsvergleichend, welchen Entwicklungsstand das europäische Verwaltungsrecht erreicht hat und wie seine weiteren Zukunftsperspektiven aussehen. In dem Band, zu dem hochrangige internationale Experten aus Wissenschaft und Praxis beigetragen haben, werden die beiden grundsätzlichen Dimensionen des europäischen Verwaltungsrechts ausgelotet: die Entwicklung, die das mitgliedsstaatliche Verwaltungsrecht unter europäischem Einfluss genommen hat („die Europäisierung des Verwaltungsrechts“) und die Herausbildung eines eigenständigen Verwaltungsrechts für die EU aufgrund von Vertragsreformen (zuletzt den Vertrag von Lissabon), Sekundärrecht und vor allem stark expandierender Rechtsprechung der Gemeinschaftsgerichte. Was die Perspektiven anbelangt, äußert sich der Band auch zu der Frage, ob das europäische Verwaltungsrecht künftig jedenfalls teilweise kodifiziert werden oder es bei der kontinuierlichen Fortschreibung durch Richterrecht bleiben sollte. Der Band dient somit für Wissenschaft, Lehre, Studium und Praxis zum einen als aktuelle Einführung, zum anderen als kompetente vertiefende Analyse auf diesem immer wichtiger werdenden Gebiet.

»Der Band wird die Diskussion in Europa bereichern.«
Uwe Kischel, Die Verwaltung 1/09
Kontakt-Button