Aktualisieren

0 Treffer

Huperz

Das Dauerwohnrecht unter besonderer Berücksichtigung der Gemeinsamkeiten und Unterschiede zum (Wohnraum-)Mietverhältnis

Nomos,  2010, 302 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-5653-0


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

76,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Mit dem Dauerwohnrecht hat der Gesetzgeber ein flexibles Rechtsinstitut zur Überlassung von Wohnraum geschaffen, das an Individualinteressen erheblich besser angepasst werden kann als ein Mietvertrag, der insbesondere aus Gründen des Mieterschutzes starren Rahmenbedingungen unterliegt.
Das Dauerwohnrecht ist in der Praxis jedoch weitgehend unbekannt und wird daher als Ersatz für ein Mietverhältnis kaum in Betracht gezogen. Aus diesem Grund stellt der Verfasser das Dauerwohnrecht zunächst umfassend dar. Im Anschluss daran erfolgt die konkrete Gegenüberstellung von Dauerwohn- und Mietrecht anhand praxisrelevanter Themenkomplexe, die beispielsweise den finanziellen und zeitlichen Aufwand zur Begründung des Rechtsverhältnisses, Gestaltungsmöglichkeiten hinsichtlich Vertragslaufzeit und -beendigung, Gewährleistungsregeln sowie zwangsvollstreckungs- und steuerrechtliche Implikationen betreffen.
Die Arbeit ist auch als Ratgeber für die Praxis konzipiert. Sie verfolgt das Ziel, dem Leser einen schnellen Einstieg in die Kernfragen des Dauerwohnrechts zu gewähren und ihn in die Lage zu versetzen, zu überprüfen, ob die Bestellung eines Dauerwohnrechts im konkreten Einzelfall eine bedenkenswerte Alternative zum Mietvertrag darstellt.

Kontakt-Button