Aktualisieren

0 Treffer

Das Eurokorps

Sicherheitsrechtliches Umfeld und völkerrechtliche Bedeutung eines multinationalen Großverbands
Nomos,  1999, 242 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-5791-5


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

43,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Vor dem Hintergrund grundlegender politischer Umwälzungen in den neunziger Jahren entschlossen sich die westeuropäischen Staaten, ein eigenes europäisches Sicherheitssystem zu schaffen. Das Eurokorps als tragendes militärisches Element dieses Systems wurde so Vorbild vieler weiterer multinationaler Truppen in Europa.
Im Rahmen der UNO, der OSZE, der NATO oder der WEU kann das Eurokorps sowohl für die Landesverteidigung als auch für friedenssichernde oder humanitäre Aufgaben eingesetzt werden.
Der Autor untersucht das Aufgabenspektrum im Zusammenhang mit der Entwicklung dieser verschiedenen möglichen Auftraggeber.
Das Werk wendet sich an Völker- und Europarechtler, Juristen in Ministerien von Bund und Ländern sowie an alle sicherheitspolitisch Interessierten in- und außerhalb der Streitkräfte.
Der Verfasser bringt seine Erfahrungen als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Völkerrechtsinstitut in München ein.

Kontakt-Button