Aktualisieren

0 Treffer

Das Grundrecht der Berufsfreiheit im Europäischen Gemeinschaftsrecht

Der Schutz der Wirtschaftsteilnehmer gegenüber Eingriffen der Gemeinschaft in ihre berufliche Freiheit
Nomos,  2000, 240 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-7033-4


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Schriftenreihe Europäisches Recht, Politik und Wirtschaft (Band 244)
40,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das ungeschriebene Gemeinschaftsgrundrecht der Berufsfreiheit stellt einen der Eckpfeiler der Wirtschaftsverfassung der Europäischen Gemeinschaft dar. Deshalb kommt – auch aufgrund jüngerer Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofs – der Frage, inwieweit das Europäische Gemeinschaftsrecht grundrechtlichen Schutz gegenüber Eingriffen der Gemeinschaftsorgane in die freie Berufsausübung und Berufswahl gewährt, besondere Relevanz zu.
In einem rechtsvergleichenden Teil stellt die Verfasserin den Schutz der Berufsfreiheit in ausgewählten Verfassungsordnungen und der EMRK dar, auf die sich auch die Rechtsprechung des EuGH stützt. Ferner widmet sich die Studie dem Verhältnis zwischen dem Grundrecht der Berufsfreiheit und den im EG-Vertrag ausdrücklich niedergelegten Grundfreiheiten des Gemeinsamen Marktes, die vor allem in Gestalt der Arbeitnehmerfreizügigkeit, der Niederlassungs- und Dienstleistungsfreiheit sowie des freien Warenverkehrs spezielle Schutzbestimmungen beruflicher Freiheit enthalten.

Kontakt-Button