Aktualisieren

0 Treffer

Pállinger

Das Konzept des (Staats-)Bürgers

Analysen aus politik-, rechts- und wirtschaftswissenschaftlicher Perspektive
Nomos,  2014, 236 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-1000-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Andrássy Studien zur Europaforschung (Band 12)
44,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Gesellschaftlicher Wandel und Entwicklungen wie die Globalisierung und die europäische Integration haben die Frage aufkommen lassen, welche Relevanz das traditionelle Konzept des Staatsbürgers heute noch besitzt. In diesem Sammelband werden zunächst die interdisziplinären Grundlagen des Konzepts des Staatsbürgers erarbeitet. Es folgt eine Auseinandersetzung mit den Auswirkungen der europäischen Integration auf das Verhältnis von Individuum und Staat, um anschließend konkrete Fragestellungen aus rechts- und politikwissenschaftlicher Perspektive zu erörtern.

Mit Beiträgen von: Ellen Bos | Frank Cede | Siegfried Franke | Philipp Karl | László Komáromi | Rolf Friedrich Krause | András Masát | Dietmar Meyer| Eva Odzuck | Zoltán Tibor Pállinger | David R. Wenger

Kontakt-Button