Aktualisieren

0 Treffer

Hanf

Dealing with Difference

Religion, Ethnicity, and Politics: Comparing Cases and Concepts
Nomos,  1999, 456 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-6243-8


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Studien zu Ethnizität, Religion und Demokratie (Band 2)
62,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Nach dem Ende der bipolaren Welt verschärfen sich in vielen Staaten alte Gegensätze zwischen Religions-, Volks- und Kulturgruppen. Neue Konflikte entstehen.
In diesem Band werden gängige Deutungsmuster alter wie neuer Differenzierungen einer Kritik unterzogen. Fallstudien zu Schwarzafrika, Lateinamerika, dem Vorderen Orient und Europa zeigen die Komplexität unterschiedlicher Konfliktlagen. Weitere Studien untersuchen Südafrikas bemerkenswerten Versuch, Gegensätze friedlich und demokratisch zu überbrücken – die Faktoren, die ihn ermöglicht haben, aber auch die Gefährdungen, denen er ausgesetzt ist. Im Gegensatz sowohl zu liberalen als auch zu marxistisch inspirierten Deutungen des Modernisierungsprozesses belegen mehrere Beiträge die zunehmende Bedeutung von Religion als Faktor sozialer Differenzierung.
Abschließend werden drei kontrastierende Konzepte für eine Regelung ethnischer und religiöser Konflikte vorgestellt: Entnationalisierung des Staates, Übergang zu einer post-nationalen Republik und Domestizierung von Ethnizität durch den Nationalstaat.
Die Autoren sind renommierte Sozialwissenschaftler aus dem In- und Ausland.
Mit Beiträgen in englischer und französischer Sprache.

Kontakt-Button