Aktualisieren

0 Treffer

Delisting

Kapitalmarktrechtliche und gesellschaftsrechtliche Aspekte eines Widerrufs der Börsenzulassung
Nomos,  2002, 203 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-8147-7


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Düsseldorfer Rechtswissenschaftliche Schriften (Band 20)
46,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Nachdem in Deutschland in den letzten Jahren Böreneinführungen im Blickpunkt des Interesses der Wirtschaft standen, zeigt sich nunmehr ein gegensätzlicher Trend. Bei immer mehr Unternehmen stellt sich die Frage, inwieweit ein Verbleib an der Börse sinnvoll ist oder nicht. Die rechtlichen Möglichkeiten eines Unternehmens, der Börse dem Rücken zu kehren, sind vielfältig. Eine dieser Möglichkeiten ist der Widerruf der Börsenzulassung. Nicht hinreichend geklärt sind jedoch die Voraussetzungen eines solchen Widerrufs. Diese Untersuchung zeigt, dass neben den gesetzlich normierten kapitalmarktrechtlichen auch ungeschriebene gesellschaftsrechtliche Voraussetzungen – Hauptversammlungsbeschluss etc. – zu beachten sind.

Kontakt-Button