Aktualisieren

0 Treffer

Demystifying the Peace Dividend

Nomos,  2000, 230 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-6442-5


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

40,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die weltweiten Militärausgaben sind seit dem Ende des Kalten Krieges vor 10 Jahren um mehr als ein Drittel gesunken. Enorme finanzielle Mittel für zivile Verwendungen wurden frei und nährten so die Hoffnung auf eine direkte Friedensdividende für nachhaltige und soziale Entwicklung.
Der Sammelband beleuchtet Mythen und Realitäten um diese Friedensdividende. Wer hat vom Rückgang der Verteidigungsausgaben profitiert? Wie hoch sind die Einsparungen, wie wurden sie in unterschiedlichen Ländern verwendet oder verschwanden sie durch die Folgen der Abrüstung?
In acht Länderstudien (USA, Südafrika, Deutschland, Rußland, Guatemala, Nigeria, China und Pakistan) analysieren die Autoren dieses Spannungsfeld von direkten Verbindungen zwischen niedrigeren Militärausgaben und positiven sozio-ökonomischen Entwicklungen einerseits und der Komplexität politischer und ökonomischer Prozesse in einem längeren Zeitrahmen andererseits. Deutlich wird dabei vor allem auch die Relevanz länderspezifischer Besonderheiten.
Der Band wird herausgegeben vom Internationalen Konversionszentrum Bonn (BICC), das sich vor allem durch sein seit 1999 im Nomos Verlag erscheinendes Jahrbuch conversion survey einen Namen gemacht hat.

Kontakt-Button