Aktualisieren

0 Treffer

Oeing

Dependency and Trade Credit

Empirical Evidence from Manufacturing Firms in Germany
Nomos,  2016, 171 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-3090-2


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Controlling und Management (Band 14)
39,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
39,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Literatur hat verschiedene Motive zur Gewährung und Inanspruchnahme von Lieferantenkrediten als Teil des Working Capital bei Nicht-Finanzunternehmen hervorgebracht. Alexander Oeing führt vorherige und zum Teil widersprüchliche Überlegungen zum Einfluss der Charakteristika der Lieferanten-Kunden-Beziehung auf die Länge der Zahlungsperioden fort, indem er zuvor identifizierte beziehungsspezifische, produkt- und finanzierungsbezogene Determinanten der Lieferantenkreditgewährung und -inanspruchnahme unterschiedlichen Dependenzklassen zuordnet.
Die anschließende empirische Analyse auf Basis von repräsentativen Primärquerschnittsdaten von mittelgroßen Industrieunternehmen in Deutschland stützt die Vermutung, dass die Ausprägung von Lieferantenkrediten mit verschiedenen simultan auftretenden ein- und gegenseitigen Abhängigkeitsfaktoren zwischen Lieferanten und Kunden assoziiert werden kann.

Kontakt-Button