Aktualisieren

0 Treffer

Munz | Uhle

Der deutsche Verfassungsgerichtsverbund

Symposium aus Anlass des 25-jährigen Bestehens des Verfassungsgerichtshofes des Freistaates Sachsen
Nomos,  2019, 53 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-5769-5


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Leipziger Vorträge zu Recht und Politik (Band 12)
19,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
19,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das 25-jährige Jubiläum der Gründung des Sächsischen Verfassungsgerichtshofes ist nicht nur Anlass für einen Rückblick auf dessen Errichtung und Judikatur. Vielmehr ist es auch Anlass für eine Analyse des Verhältnisses von Bundes- und Landesverfassungsgerichtsbarkeit in Deutschland. Zu diesem nimmt in dem vorliegenden Band für das Bundesverfassungsgericht Peter M. Huber Stellung. Er widmet sich in seinem Beitrag nicht nur grundlegenden Entscheidungen, die das Verhältnis von Bundes- und Landesverfassungsgerichtsbarkeit zum Gegenstand haben, sondern erörtert auch landesverfassungsgerichtliche Handlungsspielräume im bundesstaatlichen Kompetenzgefüge. Aus seiner Untersuchung entwickelt er die Vorstellung eines Verfassungsgerichtsverbundes innerhalb des Bundesstaates.

Mit Beiträgen von
Präsidentin des Verfassungsgerichtshofes des Freistaates Sachsen, Birgit Munz; Präsident des Sächsischen Landtages, Dr. Matthias Rößler; Sächsischer Staatsminister der Justiz, Sebastian Gemkow; Richter des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Peter Michael Huber

Kontakt-Button