Aktualisieren

0 Treffer

Der Einfluß des Europäischen Rechts auf die Unternehmensbesteuerung

Nomos,  1996, 207 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-4240-9


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Nomos Universitätsschriften – Recht (Band 210)
45,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Anpassung des Unternehmenssteuerrechts an die Erfordernisse des Binnenmarktes kann nicht nur durch eine zentrale Harmonisierung, sondern auch durch die unmittelbare Anwendung des primären Gemeinschaftsrechts erfolgen. Ausgehend von der Rechtsprechung des EuGH weist die Studie nach, daß neben der Besteuerung von ausländischen Unternehmen auch die steuerliche Behandlung von grenzüberschreitend tätigen Inländern am Maßstab der Niederlassungsfreiheit zu messen ist. Vor dem Hintergrund dieses Maßstabes kommt der Autor zu dem Ergebnis, daß die steuerliche Benachteiligung von Auslandsinvestitionen in vielen Bereichen gemeinschaftsrechtlich nicht zu rechtfertigen ist.

Kontakt-Button