Aktualisieren

0 Treffer

Der Just-in-Time-Vertrag

Ein Vertrag zwischen Austausch und Gesellschaft
Nomos,  1998, 184 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-5066-4


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Nomos Universitätsschriften - Recht (Band 276)
40,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Moderne Vertragstypen wie der Just-in-Time-Zuliefervertrag lassen sich nur schwer in unser klassisches Rechtssystem einordnen. Mit der vorliegenden Arbeit soll versucht werden, eine neue Konzeption zu entwickeln, von der moderne Vertragstypen wie der Just-in-Time-Vertrag privatrechtlich erfaßt werden können. Dabei werden auch für die Praxis höchst wichtige Einzelprobleme, wie etwa AGB-Kontrolle, unpünktliche Lieferung, Gewährleistung, Produkthaftung und Vertragsbeendigung, behandelt. Einleitend wird der Just-in-Time-Vertrag in seiner ökonomischen Bedeutung untersucht. Anschließend werden die typischen Regelungskomplexe dieser Vertragsart aufgezeigt. Die Arbeit wendet sich dann der Einordnung der Just-in-Time-Verträge in die Privatrechtsordnung zu.

Kontakt-Button