Aktualisieren

0 Treffer

Baumann

Die audiovisuelle Verwertung der Fußballbundesliga

Nomos,  2010, 177 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-6048-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Schriften zum Sportrecht (Band 20)
39,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Arbeit beschäftigt sich mit der rechtlichen Qualifikation der audiovisuellen Verwertung der deutschen Fußballbundesliga. Nach bisher überwiegender Auffassung erfolgt diese auf der Grundlage der sogenannten Sportübertragungen-Entscheidung des Bundesgerichtshofs aus dem Jahre 1990. Demzufolge bestehen keine Immaterialgüterrechte an Sportveranstaltungen. Dennoch wird die Fußballbundesliga praktisch behandelt wie ein klassisches mediales Produkt, an dem absolute Rechte bestehen.
Der erste Teil der Arbeit untersucht, ob die Sportübertragungen-Entscheidung trotz aller rechtlichen und tatsächlichen Veränderungen der letzten zwei Jahrzehnte immer noch zur Qualifizierung der medialen Verwertung herangezogen werden kann. Der zweite Teil des Werkes ist der Frage gewidmet, ob die Beteiligung des Veranstalters der Fußballbundesliga an der Herstellung der Bild- und Tonaufnahmen der Bundesligaspiele neue Anknüpfungspunkte zur rechtlichen Qualifikation der audiovisuellen Verwertung auf einer absoluten Rechtsgrundlage eröffnet und welche Konsequenzen dies für die Vergabe von Übertragungsrechten hat.

»...Darstellung ist straff und stringend. Die Ausführungen bleiben nicht unnötig abstrakt, was freilich auch am zumindest für fußballinteressierte Leser sehr gut zugänglichen Untersuchungsgegenstand liegt. Die Fußnoten enthalten nicht nur die üblichen Verweisketten, sondern mitunter sehr interessante rechtstatsächliche Informationen, die sich im Haupttext gut gemacht hätten.«
Dr. Philipp Maume, UFITA III/12
Kontakt-Button