Aktualisieren

0 Treffer

Faulstroh

Die Balkankrisen von 1908-1914 und die Jugoslawienkonflikte von 1991-1999 im Beziehungsgeflecht der Großmächte

Das Verhalten von internationalen Akteuren bei der Ausbreitung von Konflikten auf dem Balkan
Nomos,  2015, 381 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-2675-2

69,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Im heutigen Europa, 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, sind kriegerische Auseinandersetzungen immer noch traurige Realität. Aber was führt dazu und wie sollen wir reagieren, damit diese Entwicklung verhindert werden kann? Die zahlreichen Auseinandersetzungen in den Balkanländern des 19. und 20. Jahrhunderts machen diese Region zu einem eindringlichen Forschungsfeld. Durch die Abhandlung wird das Verhalten der Europäischen Großmächte und Akteure für den Leser anschaulicher und besser verständlich. Der Autor beschreibt die Konflikte in zwei unterschiedlichen Epochen auf dem gleichen Territorium. Hier gibt es trotz der großen zeitlichen Unterschiede erstaunlich viele Parallelen. Der unterschiedliche Ausgang der Konflikte ist das Kernthema der Arbeit. Im Schlussteil wird der Bürgerkrieg in der Ukraine geschildert, der heute wieder internationale Spannungen auslöst und damit auf die aktuellen Herausforderungen in der Europäischen Sicherheitspolitik hinweist.

&raquoFaulstrohs Studie stellt eine gute kompilatorische Überblicksdarstellung dar... bietet sich Studienanfängern an, die sich, geleitet durch eine solide Methodik, einen Überblick über die Thematik verschaffen wollen.&laquo
Markus Henkel, HPB 2016, 232
Kontakt-Button