Aktualisieren

0 Treffer

Milanin

Die Bedeutung des OECD-Musterkommentars für die Auslegung von Doppelbesteuerungsabkommen am Beispiel des Nutzungsberechtigten (Beneficial Owner)

Nomos,  2021, 283 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-7724-2


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Wirtschafts- und Steuerrecht (Band 22)
79,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
79,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Arbeit behandelt umfassend die Bedeutung des OECD-Musterkommentars für die Auslegung von Doppelbesteuerungsabkommen und stellt sowohl Literatur as auch Rechtsprechung seit der Veröffentlichung der Arbeiten des Völkerbundes, über den ersten OECD-Musterkommentar 1963 bis heute dar. Dabei wird der Vorteil des Musterkommentars als unverbindliches Soft Law sowie dessen zunehmende Bedeutung vor dem Hintergrund der BEPS-Initiative an dem konkreten Beispiel des Nutzungsberechtigten (Beneficial Owner) veranschaulicht. Schließlich werden Möglichkeiten untersucht, um die Bedeutung des Musterkommentars zu erhöhen, wie z.B. durch die Aufnahme der Definitionen aus dem Musterkommentar in ein sog. Multilaterales Instrument.

Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie weiteres Material zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button