Aktualisieren

0 Treffer

Schädel

Die Bewilligung internationaler Rechtshilfe in Strafsachen in der Europäischen Union

Das Spannungsfeld von Nationalstaatlichkeit und Europäischer Integration
Nomos,  2005, 281 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-1554-4


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Nomos Universitätsschriften - Recht (Band 450)
51,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das Werk untersucht, inwieweit hergebrachte Grundsätze und Vorbehalte des Rechtshilferechts angesichts einer voranschreitenden Europäischen Integration noch Geltung beanspruchen sollten oder einer Reformation bedürfen. Berücksichtigt werden hierbei sowohl die Anforderungen an einen modernen und effektiven Rechtshilfeverkehr in der EU als einem Staatenverbund unterhalb der eigenen Staatsqualität als auch die zunehmende Bedeutung der nationalen und europäischen Grund- und Menschenrechte im internationalen Strafprozessrecht. Als Ergebnis mündet die Darstellung in eine Beschlussempfehlung für einen Rahmenbeschluss zur Neuregelung des Bewilligungsverfahrens der sonstigen Rechtshilfe in Strafsachen in der EU.

Kontakt-Button