Aktualisieren

0 Treffer

Chan | Ennuschat | Lee | Lin | Storr

Die Corona-Krise und das öffentliche Wirtschaftsrecht

Taiwanesisch-österreichisch-deutsche Tagungen zum Öffentlichen Wirtschaftsrecht
Nomos,  2021, 151 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-7734-1


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Schriften zum Öffentlichen Wirtschaftsrecht (Band 14)
39,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
39,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Der weltweite Ausbruch der COVID-19-Pandemie betrifft das Öffentliche Wirtschaftsrecht in besonderem Maße. Innerhalb kürzester Zeit wurden Beschränkungen der Gewerbefreiheit in einem Umfang beschlossen, der vor Beginn der Corona-Krise schlicht nicht vorstellbar gewesen wäre. In diesem Band beschreiben Autoren aus Taiwan, Österreich und Deutschland die Vorgehensweise ihrer Staaten in der Corona-Pandemie und deren Auswirkungen auf das Öffentliche Wirtschaftsrecht. Der Vergleich der Konzepte in drei geographisch teils weit auseinanderliegenden, jedoch in ihrer Rechtsordnung durchaus ähnlichen Ländern bietet einen interessanten Überblick über die verschiedenen Konzepte zum Umgang mit der Pandemie und ihren Folgen.

Mit Beiträgen von
Prof. Dr. Chen-Jung Chan, Prof. Dr. Hung-Ping Chung, Prof. Dr. Jörg Ennuschat, Johannes Fritsch, Jessica Heuser, Dist.-Prof. Dr. Chien-Liang Lee, Prof. Dr. Yuh-May Lin, Univ.-Prof. Dr. Stefan Storr, Stephanie Szenkurök und Dr. Matthias Zußner.

Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie weiteres Material zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button