Aktualisieren

0 Treffer

Reithmann

Die dienstrechtliche Fürsorgepflicht in der Rechtsprechung des Gerichts für den öffentlichen Dienst der Europäischen Union

Nomos,  2019, 253 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-5609-4


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Schriftenreihe Europäisches Recht, Politik und Wirtschaft (Band 391)
66,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
66,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Der Band gibt dem Leser einen gründlichen Einblick in Entstehung und Hintergründe des heutigen EU-Beamtenrechts. Er analysiert die aktuellen Gerichtsurteile der EU zur Fürsorgepflicht als Teil der gegenseitigen Pflichten des Dienstherrn und der Bediensteten und ordnet sie Fallgruppen zu. Grundlage der Analyse ist die vollständige Rechtsprechung des Gerichts für den öffentlichen Dienst der EU (GöD) und ihre Interpretation mit Blick auf ein einheitliches Verständnis der Fürsorgepflicht.
Die Arbeit wendet sich an den Praktiker mit den erforderlichen Informationen zu Inhalt und Rang der Fürsorgepflicht im Verhältnis zu anderen Rechtsnormen und Rechtsgrundsätzen.
Der Autor ist, dank Erfahrungen aus Studium und Berufstätigkeit in München, Straßburg, Paris und Brüssel, beruflich und wissenschaftlich seit mehr als 20 Jahren im Bereich von Beamten-, Europa- und europäischem Dienstrecht tätig und hat eine Berichtsreihe über die gesamte Rechtsprechung des GöD veröffentlicht.

»eine eindrucksvolle Analyse der Entwicklung eines auch für die Zukunft wichtigen Grundsatzes des Dienstrechts der EU.«
Prof. (em.) Dr. Dr. h.c. Ulrich Battis, DVBl 9/2020, 626

»Wertvolles Nachschlagewerk«
RA Dr. Oliver Mader, EuR 3/2019, 362
Kontakt-Button