Aktualisieren

0 Treffer

Die Einführung des digitalen Fernsehens

Neue Probleme und Implikationen für den Wettbewerb und die Medienkonzentration
Nomos,  1998, 257 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-5058-9


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Nomos Universitätsschriften - Medien (Band 15)
45,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Arbeit beschäftigt sich mit dem Einfluß der Digitalisierung des Fernsehens auf den Wettbewerb und die Medienkonzentration bei den elektronischen Medien. Einer abstrakten Problemanalyse folgt eine vergleichende Untersuchung des europäischen und deutschen Regelungsrahmens. Die komplexe Vertriebsstruktur des digitalen Fernsehens und damit einhergehende vertikale Konzentrationstendenzen bergen Gefahren für offene Marktstrukturen, den freien Wettbewerb und die Anbieter- und Programmvielfalt. Daneben verlieren aber bisher gültige Rechtfertigungsgründe für eine medienkonzentrationsrechtliche Sonderbehandlung der elektronischen Medien an Gewicht. Eine auch in Deutschland notwendige Neuausrichtung der Regulierung erfordert nach Ansicht des Autors eine stärkere Vorreiterrolle der EU.

Kontakt-Button