Aktualisieren

0 Treffer

Halbleib

Die Haftung des Wirtschaftsprüfers gegenüber Anlegern am Kapitalmarkt

Nomos,  2010, 222 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-5953-1


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Schriften zum Gesellschafts-, Bank- und Kapitalmarktrecht (Band 22)
59,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Zahlreiche Bilanzskandale in der Vergangenheit werfen die Frage auf, ob Wirtschaftsprüfer gegenüber Anlegern für Prüfungsfehler stärker haften sollen. Der Autor entwickelt als Antwort auf diese Frage einen Regelungsvorschlag zur zivilrechtlichen Haftung des Wirtschaftsprüfers gegenüber Anlegern am Kapitalmarkt, indem er ökonomische Erkenntnisse über das Verhalten der Akteure am Kapitalmarkt analysiert. Neben den Anreizen einer Haftung auf Prüfer und Anleger bezieht die Untersuchung auch die Wirkung einer Haftpflichtversicherung des Prüfers ein.
Der Autor kommt zu dem Ergebnis, dass eine Haftung optimal zur Herstellung von Kapitalmarkteffizienz beiträgt, wenn sie als unbeschränkte Fahrlässigkeitshaftung ausgestaltet ist, die Anspruchsberechtigung jedoch auf Kleinanleger beschränkt ist. Mit seinem Vorschlag zur rechtstechnischen Ausgestaltung der Begrenzung der Anspruchsberechtigung betritt der Autor Neuland in der rechtwissenschaftlichen Diskussion.
Das Buch versteht sich als Beitrag zur rechtspolitischen Diskussion über die Einführung einer spezialgesetzlichen Wirtschaftsprüferhaftung. Es richtet sich gleichermaßen an die Wissenschaft und die gesetzgebenden Organe.

Kontakt-Button