Aktualisieren

0 Treffer

Peters

Die Haftung und die Regulierung von Rating-Agenturen

Nomos,  2001, 233 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-7379-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Studien zum Handels-, Arbeits- und Wirtschaftsrecht (Band 69)
40,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Bonitätsurteile von Rating-Agenturen über Emittenten und deren Finanzierungsinstrumente sind zu essentiellen Bestandteilen des deutschen Kapitalmarktes geworden, denen entscheidende Bedeutung für die Finanzierungsmöglichkeit von Unternehmen ebenso wie für die Anlageentscheidungen institutioneller und privater Investoren zukommt. Das Werk beleuchtet nach einer Veranschaulichung des ökonomischen Rahmens des Rating zum einen die Problematik der Haftung von Rating-Agenturen einerseits gegenüber den von ihnen analysierten Unternehmen sowie andererseits gegenüber der Anlegerschaft und legt im Ergebnis die Grundlagen und Voraussetzungen für denkbare Haftungsfälle dar.
Das Werk richtet sich hiermit in erster Linie an alle Kapitalmarktteilnehmer, die die Dienste von Rating-Agenturen in Anspruch nehmen und ermöglicht diesen eine Einschätzung ihrer vertraglichen oder außervertraglichen rechtlichen Beziehung zu den einflußreichen Agenturen. Zum anderen geht der Autor erstmals ausführlich der Frage der Notwendigkeit einer Regulierung von Rating-Agenturen nach und gibt unter Heranziehung anderer Rechtsordnungen Empfehlungen für deren Ausgestaltung durch den deutschen Gesetzgeber.

Kontakt-Button