Aktualisieren

0 Treffer

Merkelbach

Die Haftung von Experten gegenüber Dritten für Fehler im Due Diligence Report

Reichweite, Grenzen und Ausschlussmöglichkeiten
Nomos,  2010, 201 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-5706-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

54,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Fehler der mit einer Due Diligence beauftragten Experten treffen regelmäßig nicht nur den Erwerber des Unternehmens, sondern auch Dritte, wie z.B. die an der Akquisitionsfinanzierung Beteiligten. Inwieweit auch diesen Ersatzansprüche gegen die Experten zustehen, ist Gegenstand der vorliegenden Arbeit. Ausgangspunkt ist dabei eine Analyse der ökonomischen und rechtsdogmatischen Grundlagen der Expertenhaftung.
Daran anknüpfend erfolgt eine systematische Auseinandersetzung mit den einschlägigen Haftungskonzepten aus Rechtsprechung und Literatur. Im Fokus stehen dabei u.a. die Fragen, wo der Kreis der anspruchsberechtigten Dritten endet und ob die Dritthaftung vertraglich ausgeschlossen oder beschränkt werden kann.

Kontakt-Button