Aktualisieren

0 Treffer

Prillwitz

Die Hochschule aus organisationstheoretischer Sicht

Lösungsansatz für ein Modell zur Optimierung der hochschulspezifischen Organisationskommunikation
Nomos,  2012, 270 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-7065-9


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Schriften zur Medienwirtschaft und zum Medienmanagement (Band 31)
49,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Vor dem Hintergrund der aktuellen bildungs-, haushalts- und strukturpolitischen Situation befinden sich viele Hochschulen in einem Wandel. Mehr denn je sind sie einem erhöhten Rechtfertigungsdruck ausgesetzt, der nicht nur durch den geldgebenden Staat forciert wird. Da die Öffentlichkeit die universitäre Bildung und Forschung als Thema aufgegriffen und zu einem wichtigen Parameter der Wissens- und Informationsgesellschaft ernannt hat, stehen die Universitäten vielen Anspruchsgruppen gegenüber. Dieses zunehmend dynamischer und komplexer werdende Umfeld erfordert von den Hochschulen eine gezielte Steuerung ihrer Organisationskommunikation. Der vorliegende Band stellt ein Modell zur Optimierung der hochschulspezifischen Organisationskommunikation vor, das die Steuerung der vielfältigen Anspruchsgruppen erleichtert.

Kontakt-Button