Aktualisieren

0 Treffer

Die internationale Harmonisierung

Die Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten
Nomos,  1995, 297 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-3820-4


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

45,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Zulassung und Beaufsichtigung privaten Rundfunks obliegt den 15 auf Länderebene organisierten Landesmedienanstalten. Die Verbreitung privaten Rundfunks, insbesondere des Satellitenrundfunks, orientiert sich jedoch nicht an Ländergrenzen. Die Landesmedienanstalten haben deshalb im Laufe der letzten zehn Jahre intensive Formen der Zusammenarbeit entwickelt. Gleichwohl bestehen vor allem bei der Kontrolle bundesweiten privaten Rundfunks erhebliche Defizite, die weitere Intensivierungen und Verbesserungen dieser Zusammenarbeit erfordern.
Die Autorin beschreibt die Entwicklung und die Probleme der Kooperation und untersucht ihre rechtlichen Rahmenbedingungen. Die Monogaphie richtet sich dabei an Praktiker und Wissenschaftler auf dem Gebiet des Rundfunks und der Rundfunkaufsicht; darüber hinaus ist sie bei Fragen zur Kooperation der Länder im Bundesstaat von allgemeinem Interesse.
Als ehemalige Justitiarin der Anstalt für Kabelkommunikation Berlin und als Mitarbeiterin des Hans-Bredow-Instituts für Rundfunk und Fernsehen in Hamburg beschäftigt sich die Autorin seit vielen Jahren mit Fragen der Rundfunkaufsicht.

Kontakt-Button