Aktualisieren

0 Treffer

Oertel

Die mehrwertsteuerrechtliche Behandlung des Cross-Border-Leasing im EU-Binnenmarkt

Eine vergleichende Analyse des deutschen, englischen und französischen Rechts
Nomos,  2010, 250 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-5703-2


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Wirtschafts- und Steuerrecht (Band 8)
68,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Besteuerung von Umsätzen aus Cross-Border-Leasinggeschäften ist im europäischen Mehrwertsteuersystem nicht abschließend geregelt. Verbindliche Kriterien, wann die Vorschriften über die Lieferungen bzw. Dienstleistungen anzuwenden sind, ergeben sich weder aus der MwStSystRL noch aus der Rechtsprechung des EuGH. Die Anwendung der wirtschaftlichen Betrachtungsweise kann zu einer unterschiedlichen Qualifikation der Leasinggeschäfte führen. In bestimmten Fällen resultiert daraus eine Doppelbesteuerung bzw. eine doppelte Nichtbesteuerung von Cross-Border-Leasingumsätzen. Beides stellt einen Systembruch im harmonisierten Mehrwertsteuersystem dar.
In der Arbeit werden rechtsvergleichend Ursachen und Lösungsansätze erörtert. Das Werk richtet sich an Steuerrechtswissenschaftler, Wirtschaftsjuristen und Europarechtler.
Das Werk wurde mit dem Maurice Lauré Preis 2011 der IFA (International Fiscal Association) ausgezeichnet.

Kontakt-Button