Aktualisieren

0 Treffer

Roloff

Die publizistische Entdeckung des Patienten

Eine Presseanalyse zum Medizinjournalismus und zu den ersten Herztransplantationen
Mit einem Vorwort von Beatrice Dernbach
Nomos,  2013, 294 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-0731-7


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Gesundheitskommunikation | Health Communication (Band 8)
49,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Louis Washkansky, Denise Darvall, Christiaan Barnard – diese drei Menschen, die sich vorher nie begegnet waren, schrieben am 3. Dezember 1967 Medizin- und Mediengeschichte. Durch sie kam es zur ersten Übertragung eines Herzens von Mensch zu Mensch. Was für ein Stoff für Journalisten und deren weltweites Publikum! Jetzt liegt die Dissertation von Eckart Roloff aus dem Jahr 1972 vor, die zeigt, wie 20 deutsche Zeitungen und Zeitschriften über diese Sensation und spätere Herztransplantationen berichteten. Er zeigt auch, welche Entwicklungen und Strukturen den Medizinjournalismus prägen. Die erste empirische Arbeit zu diesem Ressort belegt, dass und wie der nun nicht mehr unbekannte, anonyme Patient publizistisch entdeckt wurde.

»Die nun leicht zugängliche Dokumentation dieser verdienstvollen Dissertation unterstreicht nicht nur die Aktualität des Themas in Journalistik und Kommunikationswissenschaft, sondern verschafft dieser Arbeit auch eine angemessenere Reichweite.«
Prof. Holger Wormer, Publizistik 2014, 356
Kontakt-Button