Aktualisieren

0 Treffer

Feil

Die Selbstanzeige von Unternehmensdelinquenz

Sanktionsrechtliche Auswirkungen einer proaktiven Kooperation de lege lata und de lege ferenda
Nomos,  2020, 520 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-6423-5


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Schriften zu Compliance (Band 16)
134,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
134,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Sowohl rechtspraktisch als auch rechtspolitisch rückt das Nachtatverhalten von Unternehmen in den Fokus. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich die Arbeit mit der bisher kaum vertieft behandelten Frage der sanktionsrechtlichen Auswirkungen einer proaktiven Kooperation. Indem der Autor die Pflichtenlage der Geschäftsleitung darstellt und die bestehenden Anreizinstrumente ausführlich aus Unternehmensperspektive erörtert, erhalten Praktiker Hilfestellung beim Umgang mit intern aufgedeckten Compliance-Verstößen. Die Untersuchung der deliktsspezifischen Selbstanzeigemöglichkeiten sowie der allgemeinen Zumessungs- und Opportunitätsvorschriften offenbart zudem gesetzlichen Handlungsbedarf. Nach einem Seitenblick auf ausländische Jurisdiktionen untersucht der Autor daher verschiedene Reformentwürfe, wie etwa den Referentenentwurf eines Verbandssanktionengesetzes, auf ihre Anreizwirkung und unterbreitet schließlich einen eigenen Vorschlag für eine auf Unternehmen zugeschnittene Selbstanzeigeregelung.

Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button