Aktualisieren

0 Treffer

Die vereinbarte Betriebsverfassung

Ein Vergleich verschiedener Vereinbarungen zur Organisation der Betriebsverfassung
Nomos,  2000, 228 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-6834-8


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Nomos Universitätsschriften - Recht (Band 353)
51,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Arbeit befaßt sich mit dem Problem der vermehrt eingeforderten Flexibilisierung betrieblicher Mitbestimmung vor dem Hintergrund einer stark veränderten Arbeitswelt.
Aus einem Vergleich der verschiedenen Möglichkeiten zur Gestaltung der Betriebsverfassung im Wege autonomer Vereinbarungen im Bereich der Betriebsverfassung und zwar dem Betriebsverfassungsgesetz selbst, dem Gesetz über die Europäischen Betriebsräte und dem Recht der Sprecherausschußverfassung, werden Schlüsse für eine Reform des Betriebsverfassungsgesetzes gezogen. Die Arbeit schließt mit einem Plädoyer für die Ausweitung autonomer Vereinbarungen im organisatorischen Bereich des Betriebsverfassungsgesetzes. Insbesondere wird gefordert, künftig den Betriebspartnern selbst die Möglichkeit einzuräumen, die Organisation der Betriebsverfassung zu gestalten.

Kontakt-Button