Aktualisieren

0 Treffer

Lotz

Die Vollstreckung in der freiwilligen Gerichtsbarkeit

Eine systematische Aufarbeitung des § 33 FGG unter besonderer Berücksichtigung des Referentenentwurfs zum FamFG und der Zulässigkeit einer Gewaltanwendung gegen Kinder
Nomos,  2006, 226 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-2252-8


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Düsseldorfer Rechtswissenschaftliche Schriften (Band 47)
49,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Dissertation beschäftigt sich umfassend mit der Vollstreckung in der freiwilligen Gerichtsbarkeit nach § 33 FGG. Neben Anwendungsbereich und Voraussetzungen werden auch die Rechtsfolgen der Vollziehung detailliert behandelt.
Das Buch erörtert ferner die beabsichtigten Änderungen durch das FamFG. Einen Schwerpunkt bildet die Frage, ob eine Gewaltanwendung gegen Kinder bei der Herausgabevollstreckung zulässig ist.
Das Werk hat wegen der ausführlichen Diskussion aktueller Problemkreise einen hohen Nutzen für jeden mit der Vollstreckung in der freiwilligen Gerichtsbarkeit befassten Praktiker.
Der Autor war wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Düsseldorf und ist LL.M.-Student an der UC Berkeley.

Kontakt-Button