Aktualisieren

0 Treffer

Lütgerath

Die Vorgaben zur ordnungsgemäßen Geschäftsorganisation im Bankaufsichtsrecht

Entwicklung, Auswirkung und gesellschaftsrechtliche Implikation der §§ 25a ff. KWG
Nomos,  2016, 331 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-3008-7


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Studien zum Bank-, Börsen- und Kapitalmarktrecht (Band 69)
86,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Vorgaben zur Geschäftsorganisation sind Kernbestandteile eines modernen Bankaufsichtsrechts und bestimmen die Tätigkeit von Bankgeschäftsleitern wesentlich. Das Werk leitet die Entwicklung der Vorgaben umfassend her und erarbeitet Inhalt und Auswirkungen der geltenden Organisationspflichten. Kern der Betrachtung ist der Einfluss dieser Vorgaben auf unternehmerische Handlungs- und Gestaltungsfreiheiten der Geschäftsleiter und das bankaufsichtsrechtliche Regelungskonzept, auch vor dem Hintergrund der Vorgabenanwendung durch die BaFin. Das Werk veranschaulicht Anforderungen an Vorstände im Spannungsfeld von Bankaufsichts- und Aktienrecht und stellt eine Beurteilungsgrundlage für die Haftung von Bankvorständen dar. Zudem unterzieht die Untersuchung die Vorgaben zur ordnungsgemäßen Geschäftsorganisation einer kritischen Prüfung und bietet so Vorüberlegungen für eine Fortentwicklung des Bankaufsichtsrechts an der Schnittstelle zum Kapitalgesellschaftsrecht.

Kontakt-Button