Aktualisieren

0 Treffer

Kannegießer

Die Vorstandsaußenhaftung für fehlerhafte Kapitalmarktinformationen

Untersuchung der Grenzlinie zwischen Binnen- und Außenhaftung im System der allgemeinen Vorstandshaftung
Nomos,  2011, 350 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-6543-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Studien zum Gesellschaftsrecht (Band 1)
94,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Gegenstand der Arbeit ist die systematische Einordnung der Vorstandsaußenhaftung für fehlerhafte Kapitalmarktinformationen. Ausgangspunkt der Untersuchung ist die im Schrifttum vertretene These, eine Vorstandsaußenhaftung in diesem Bereich führe zu einem Systembruch mit den Grundstrukturen des aktienrechtlichen Verantwortlichkeitsrechts. Diese These wird durch eine systematisch angelegte Untersuchung der Vorstandsaußenhaftung kritisch hinterfragt. Nacheinander wird dazu die Informationsversorgung des Kapitalmarktes dargestellt, die Haftung für fehlerhafte Kapitalmarktinformationen nach geltendem Recht untersucht und zu anderen Tatbeständen der Vorstandsaußenhaftung außerhalb des Kapitalmarktrechts sowie der allgemeinen deliktsrechtlichen Haftung in Bezug gesetzt. Darauf aufbauend entwickelt der Verfasser eine allgemeine Haftungssystematik und – zur rechtspolitischen Abrundung - einen Vorschlag für einen systemkonformen Haftungstatbestand.
Ausgezeichnet mit dem Förderpreis der ESC Esche Schumann Commichau Stiftung, Hamburg, 2010, sowie einem Preis der Julius-Maximilians-Universität Würzburg aus den Mitteln der Vereinigten Preis- und Stipendiatenstiftung.

Kontakt-Button