Aktualisieren

0 Treffer

Lührs

Die Zukunft der Arbeitsrechtlichen Kommissionen

Arbeitsbeziehungen in den Kirchen und ihren Wohlfahrtsverbänden Diakonie und Caritas zwischen Kontinuität, Wandel und Umbruch
Nomos,  2010, 279 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-5183-2


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Wirtschafts- und Sozialpolitik (Band 2)
49,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
49,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Erstmals werden in dieser Studie die Regulierung der Arbeitsbedingungen und das spezielle System der Lohnfindung in Kirchen, Diakonie und Caritas sozialwissenschaftlich untersucht. Der Autor bietet einen umfassenden Überblick über Entstehung, Gegenwart und Zukunftsperspektiven der Arbeitgeber-/Arbeitnehmerbeziehungen in diesem Feld. Er rekonstruiert empirisch die kirchlichen Beschäftigungsverhältnisse seit 1920 und vergleicht die Form ihrer Regulierung mit dem Tarifvertragssystem.
Die arbeitspolitischen Weichenstellungen der Sonderposition der Kirchen im Arbeitsrecht und in den Arbeitsbeziehungen seit 1949 und deren jahrzehntelange Stabilität unter dem Leitbild der "Dienstgemeinschaft" werden pfadtheoretisch herausgearbeitet und diskursanalytisch untersucht. Im Querschnitt werden aktuelle Konflikttendenzen seit der Ablösung der kirchlichen Vertragsordnungen vom BAT 2005 erhoben und die Faktoren des Wandels sowie eines möglichen Pfadabbruches dargelegt und bewertet.
Relevant ist die Studie sowohl für die Arbeitssoziologie und Arbeitsrechtswissenschaft, die Sozialpolitik- und Verbändeforschung als auch für die Rechtsprechung und die arbeitspolitischen Akteure auf Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite.

»Schon aufgrund der Aktualität des Themas ist dem flüssig geschriebenen Werk eine breite Aufnahme zu wünschen.«
RA Christian Sperber, AuR 1/11

»ein materialreiches, bis ins Detail exaktes und umfassendes Werk...Das Buch hat das Zeug zum Standardwerk über die Konstruktion, die Entstehung und den Wandel von kirchlichen Kommissionsmodellen.«
Günter Busch, AuK 1/10

»Diese sozialwissenschaftliche Veröffentlichung kommt zur richtigen Zeit und stellt wichtige und richtige Fragen an das Kommissionensystem des so genannten Dritten Wegs der Kirchen und ihrer Einrichtungen..."Schlüsselarbeit" zum Thema.«
Prof. Dr. Hermann Reichold, ZMV 1/10
Kontakt-Button