Aktualisieren

0 Treffer

Wins

Eine internationale Wettbewerbsordnung als Ergänzung zum GATT

Nomos,  2000, 205 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-7890-6417-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Integration Europas und Ordnung der Weltwirtschaft (Band 18)
34,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Eine internationale Wettbewerbsordnung schützt den grenzüberschreitenden Handel vor restriktiven Praktiken mächtiger Unternehmen. Auch bietet sie die Möglichkeit, Konflikte zwischen Staaten zu vermeiden, die solche Wettbewerbsverstöße unterschiedlich bewerten.
Der Autor vermittelt in der Arbeit einen systematischen Zugang zu der komplexen Thematik, die im Spannungsfeld zwischen ökonomischer, rechtlicher und politischer Problemangemessenheit steht. Die vielfältigen, bisher jedoch unzureichenden Versuche zur Errichtung einer internationalen Wettbewerbsordnung werden ebenso analysiert wie neue Vorschläge von unmittelbar beteiligten Wettbewerbsexperten. Auf dieser Grundlage entwickelt der Verfasser einen neuen Ansatz mit zum Teil völlig neuen Lösungselementen. Die Studie bietet damit nicht nur notwendiges Grundlagenwissen für wirtschaftspolitisch Interessierte, sondern enthält auch Anregungen für Praktiker auf dem immer bedeutender werdenden Gebiet der internationalen Wettbewerbspolitik.
Der Verfasser bringt seine Erfahrungen aus einem Forschungsprojekt zum Thema der Arbeit ein. Er ist derzeit Referent im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.

Kontakt-Button