Aktualisieren

0 Treffer

Ringwald

Europäischer Vollstreckungstitel nach der EuVTVO und Rechtsbehelfe des Schuldners

Nomos,  2011, 252 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-8329-5990-6


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Augsburger Rechtsstudien (Band 63)
69,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Im Rahmen der justiziellen Zusammenarbeit in Zivilsachen hat sich die Europäische Union die Vollstreckungsfreizügigkeit gerichtlicher Entscheidungen zum Ziel gesetzt. Die Europäische Vollstreckungstitel-Verordnung VO (EG) Nr. 805/2004 gilt insoweit als Pilotprojekt. Sie schafft – beschränkt auf unbestrittene Geldforderungen – einen unionsweit vollstreckbaren Titel. Die Autorin zeigt auf, welche Rechtsbehelfe dem Schuldner offen stehen, um sich gegen einen Europäischen Vollstreckungstitel zu wehren. Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der Frage, ob und in welchem Staat der Schuldner die Vollstreckungsgegenklage nach § 767 ZPO und die Klage auf Unterlassung der Zwangsvollstreckung nach § 826 BGB erheben kann.

»die Verfasserin hat eine ebenso gründliche wie lesenswerte Studie vorgelegt, an der niemand vorbeikommt, der sich aus deutscher Sicht näher mit Rechtsschutzfrgen im Zusammenhang mit der EuVTVO beschäftigt.«
Prof. Dr. Wolfgang Hau, ZZP 4/12
Kontakt-Button