Aktualisieren

0 Treffer

Schneider | Titzmann

Family Norms and Images in Transition

Contemporary Negotiations of Reproductive Labor, Love and Relationships in India
Nomos,  2020, 113 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-5225-6

29,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
29,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Beständigkeit und Wandel – beides symbolisiert die Familie in Zeiten beschleunigten globalen Wandels. In diesem Buch werden verschiedene Brüche und Kontinuitäten in medialen Darstellungen der zeitgenössischen indischen Familie beleuchtet. Medienvermittelte Vorstellungen über romantische Liebesbeziehungen und normative Familienbilder bilden dabei den verbindenden Ausgangspunkt für die einzelnen Kapitel. Die Beiträge des Bandes analysieren Dokumentar- und Spielfilme, Werbematerial, sowie die kommunikative Nutzung neuer Medientechnologien. Die Autorinnen diskutieren Visualisierungen familiären Wandels, die von geteilter Mutterschaft, über neue Vaterschaft bis hin zu dysfunktionalen Familien und intergenerationalen Beziehungen reichen. Dieses Buch stellt einen Beitrag zur Auseinandersetzung mit der – ideologischen und gelebten – Realität der indischen Familie dar und richtet sich an ein Lesepublikum mit Interesse an Südasien-, Gender- und Medienwissenschaften.

Mit Beiträgen von
Parul Bhandari, Nadja-Christina Schneider, Stefanie Strulik, Fritzi-Marie Titzmann

Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button