Aktualisieren

0 Treffer

Federalism and Civil Societies

An International Symposium
Nomos,  1999, 384 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-6044-1


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Föderalismus - Studien (Band 14)
49,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges ist der Gedanke des Föderalismus bei der Schaffung neuer Staatsgebilde und Verfassungen im Vordringen. Immer mehr Staaten ziehen eine bundesstaatliche Ordnung für bereits bestehende oder neu errichtete Staaten in Erwägung, ausgehend von der Erkenntnis, daß Regelungen der Kompetenz- und Finanzverteilung zur Konfliktvermeidung und damit zum friedlichen Zusammenleben unterschiedlicher Volksgruppen, Ethnien und Nationen auf einem gegebenen Territorium beitragen.
Die in diesem Sammelband enthaltenen Beiträge entstammen einem internationalen Symposium, das sich mit der Frage beschäftigt hat, welche großen Entwicklungslinien es im Laufe der Jahrhunderte in Bezug auf den Föderalismus gegeben hat, ob und welche Wechselwirkungen zwischen der staatlichen Struktur und der Organisation der sogenannten Zivilgesellschaft existieren und wie diese in den Ländern Österreich, Brasilien, Kanada, Frankreich, Deutschland, Rußland, Spanien, Schweiz, Südafrika und USA konkret ausgestaltet sind.
Der Band richtet sich an alle demokratie-theoretisch und verfassungsrechtlich Interessierten, PolitikerInnen, PädagogInnen und WissenschaftlerInnen.

Kontakt-Button