Aktualisieren

0 Treffer

Gehrau

Fernsehbewertung und Fernsehhandlung

Ansätze und Daten zu Erhebung, Modellierung und Folgen von Qualitätsurteilen des Publikums über Fernsehangebote
Nomos,  2008, 279 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-4327-1


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Reihe Rezeptionsforschung (Band 15)
25,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Wie beurteilen wir Fernsehangebote und wie entscheiden wir, ob wir sie sehen wollen oder nicht? Diese Fragen sind Gegenstand des vorliegenden Buches. Dazu werden Ansätze zu Fernsehhandlungen mit Ansätzen zur Qualität von Fernsehangeboten zusammengebracht. Die Grundidee lautet: Menschen steuern ihre Handlungen mit Fernsehangeboten auf der Basis von Bewertungen dieser Fernsehangebote. Insofern müssten sich ihre Handlungen aus den entsprechenden Bewertungen erklären und prognostizieren lassen.
Zunächst wird differenziert, welche Akteure welche Arten von Handlungen mit Fernsehangeboten ausführen und welche Qualitätskriterien sie an diese anlegen. Dann wird ein Modell entwickelt, wie diese Akteure ihre Fernsehhandlungen auf der Basis von Fernsehbewertungen steuern. Abschließend wird in einer Studie zum Fernsehpublikum untersucht, wie sich Urteile über Fernsehangebote empirisch erheben und modellieren lassen und welche Auswirkungen die Urteile auf die individuellen Fernsehhandlungen haben.

Kontakt-Button