Aktualisieren

0 Treffer

Renfordt

Framing the Use of Force: An International Rule of Law in Media Reporting

A Comparative Analysis of Western Debates about Military Interventions, 1990-2005
Nomos,  2011, 254 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-6715-4

49,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das Buch stellt die Ergebnisse einer empirischen Langzeituntersuchung vor, die die europäische und US-amerikanische Medienberichterstattung über humanitäre und militärische Interventionen zwischen 1990 und 2005 untersucht.
Die Autorin analysiert, ob und wenn ja, inwieweit internationale Rechtsnormen zur militärischen Gewaltanwendung eine länderübergreifend geteilte, soziale Geltung in den nationalen Öffentlichkeiten der sechs untersuchten westlichen Ländern (USA, fünf EU-Länder) besitzen.
Das herausragende Ergebnis ist, dass internationale Rechtsnormen ein länderübergreifend verbindendes Medienskript in allen sechs nationalen Öffentlichkeiten darstellen - und das für den gesamten Zeitraum medialer Debatten nach Ende des Kalten Krieges.

»Somit stellt ihr Buch eine lohnende Lektüre für all diejenigen dar, die sich mit Normen und Prozessen der Normdiffusion, dem Nexus von Diskurs und Politik, sowie militärischen Interventionen beschäftigen.«
Sybille Reinke de Buitrago, ZfVP 1/12
Kontakt-Button