Aktualisieren

0 Treffer

Görgen

Frauenfiguren im zeitgenössischen Bollywoodfilm

Im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne
Nomos,  2015, 344 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-1507-7


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Filmstudien (Band 70)
64,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Wenige Fragen wurden in Bezug auf Indien in den letzten Jahren so ausführlich behandelt wie die Lage der Frauen. Zwischen mächtiger Premierministerin und unterdrückten Näherinnen changiert ihr Bild in der westlichen Rezeption.
Die vorliegende Studie untersucht, welche „Freiheiten“ weiblichen Figuren im Bollywoodfilm zugestanden werden. Dabei werden Alltagsphänomene wie die Partnerwahl oder die Bewegungsfreiheit ins Zentrum gestellt und historisch verortet.
Ist der populäre Film ein Medium der Tradition, wie häufig behauptet, oder haben sich die Protagonistinnen längst emanzipiert? Um diese Frage beantworten zu können, wurden kommerziell erfolgreiche Filme aus den Jahren 2000-2009 untersucht.

»eine differenziert ausgearbeitete Abhandlung... Da Görgen überzeugend darlegen kann, dass Filme eine repräsentative Quelle sind, die über den Zustand der indischen Identität Aufschluss geben, ebenso wie über die vorherrschenden Moralvorstellungen als auch über die Konstruktion von Geschlechterbildern, ist ihre Dissertation eine wegbereitende Arbeit, die gesellschaftlichen Wandel in Indien aus filmsoziologischer Sicht reflektiert.«
Claudia Bulut, MEDIENwissenschaft 2017, 406

»methodisch und analytisch sehr fundiert.«
Hans Helmut Prinzler, hhprinzler.de 7/2015
Kontakt-Button